Berlin aktuell


Gestern Bombenentschärfung am Hauptbahnhof - Berlin dankt dem Sprengmeister - Der die 800 Kilo Bombe entschärft hat

Protest-Demo gegen den Mietenwahnsinn

Ein TV-Beitrag von Jana Demnitz Tagesspiegel

Täter wurde gefasst und verhaftet - Der den jungen Mann jüdischen Glaubens mit einem Gürtel verprügeln wollte

Es soll sich bei dem Täter um einen 19 jährigen Afghane handeln.
Der in einem Flüchtlingsheim in Berlin wohnt. Er wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Wiedereinmal glauben einige hier "Wild West spielen" zu können und sich alles rausnehmen und tun zu können.
Das geht gar nicht.
Seid dem Angriff sucht die Polizei den Täter.
Bleibt zu hoffen das er schnell gefunden rasch schnell und hart bestraft wird.
Quelle: Youtube/EuroNews

Worum es in Syrien wirklich geht? 

NATO-Angriff auf Syrien am 14. April 2018

Russland zeigt die Zähne und nicht die Kehle

Ein Kommentar von KenFM.


Die Sprecherin des Russischen Außenministeriums nimmt zu den Anschuldigungen des Westens Stellung


Das Berlin-Fernsehen.de ist nun auch bei d.tube und bei steemit zu finden. Damit reagieren wir auf die Änderungen bei Youtube. Die ja die Bezahlung eingestellt und die Bedingungen verschärft haben.

Wir empfehlen Euch auch zu steemit und zu d.tube zu gehen.
Auch wenn ihr keine Videomacher seid.
Denn das Netzwerk bezahlt seine Nutzer für das aktive Mitmachen und schreiben.
Das was wir bisher dort erlebt haben, hat uns schon eine Menge Spaß gemacht.


Daimler hält weiterhin krampfhaft am Verbrennungsmotor fest - Anstatt Wasserstoffautos zu forcieren - Worin der Konzern mitte der 90iger Jahre mal führend war

Verschläft Deutschland seine Zukunftsfähigkeit ?
Es wird nur noch eine Frage der Zeit sein bis die Japaner die deutsche Autoindustrie auch in diesem Punk überholt und abgehängt hat.
Toyota hat  mit dem Mirai das erste in Serie produzierte Wasserstoffauto herausgebracht was man jetzt auch schon kaufen kann.
Mit einer Tankfüllung kommt man graniert 550 Kilometer weit. Das betanken dauer nur 3 Minuten.
Aus dem Auspuff kommt nur Kondenswasser. Die Luft bleibt sauber und die Tankstellen können weiter betrieben und erhalten bleiben. Eine Lade Infrastruktur und teure umweltschädliche Batterien erübrigen sich damit.
In Berlin gibt es mittlerweile schon 3 Wasserstofftankstellen eine davon in der Holzmarkt Strasse nahe dem Ostbahnhof. Das ist eher die Technik der Zukunft. Darauf sollten sich die deutschen Autokonzerne lieber konzentrieren anstatt an alten überholten Antrieben aus dem letzen Jahrhundert krampfhaft festzuhalten.
So ein Umstieg auf den Wasserstoffantrieb könnte in 4 bis 7 Jahren komplett geschafft sein. Und damit die Luft in den Deutschen Städten schlagartig sauber werden.
Wenn man alle neuen Auto konsequent damit ab Werk ausrüsten würde.
Und es keine neuen Autos und LKWs gibt, die noch mit einem Diesel oder Benzin-Verbrennungsmotor vom Band laufen.

Im Schneckentempo mit 30 durch die Berliner Innenstadt - Tempolimit statt Wasserstoffauto

38. Halbmarathon live - Hier könnt Ihr Euch noch mal die Aufzeichnung der Livesendung vom
SCC-Lauf-Verein ansehen

Hier geht es zur Aufzeichung der Übertragung.
Eine super Sendung das müsst Ihr sehen.

Berlin wird vom Frühling geküsst


Wie wir in Deutschland die Digitale Revolution meistern oder auch nicht - Mit Richard David Precht im Gespräch

Er sagt es ist Zeit das die Politik die Zukunftsfragen endlich anpackt und sich nicht nur mit Banalitäten beschäftigt.


Michael Bohmyemer - Im Gespräch
über "Mein-Grundeimkommen.de"

Er sagt nicht immer nur darüber diskutieren, sondern ausprobieren und machen. Das bringt die Gesellschaft weiter.
Quelle_Youtube-Alex-TV

Zu Oster eine Eisenbahn im Vorgarten

Die Kinder freuen sich.

Berliner Feuerwehr vorm Roten Rathaus

100 Berliner Feuerwehrmänner wollen eine Woche lang vor dem Roten Rathaus eine Mahnwache abhalten.

Easyjet fliegt ab dieser Sommer 100 Destinationen ab Berlin an

Deniz Yücel: "Es ist schön, nicht alleine zu sein"

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach der Haftentlassung bedankte sich der Journalist in Berlin bei seinen Unterstützern und las aus seinem Buch "Wir sind ja nicht zum Spaß hier".